Drucken

Veilchen und Rosen kandieren

Veilchen und Rosen kandieren

Wie macht man kandierte Veilchenblüten oder Rosenblütenblätter selbst?

 

Es ist nicht das Gleiche, ob man Früchte oder Veilchenblüten kandiert. Bei Früchten wird der Fruchtsaft durch die Zuckerlösung verdrängt. Dabei geben die fruchteigenen Fasern der kandierten Frucht den Halt. Blüten haben aber nur wenig Saft und kaum Faserstruktur. Sie sind wesentlich empfindlicher.

Viele Anleitungen im Internet klingen sehr theoretisch. Da wird empfohlen, die Veilchen zu waschen? Wieviel Aroma haben die dann noch? Ernten Sie Ihre Veilchen an sauberen Stellen und verzichten Sie auf die Wäsche.

Die folgenden Rezepte wurden von mir entwickelt, und wie Sie an den Bildern sehen, auch getestet.

Als erstes brauchen Sie Blüten. Das Rezept geht von Duft-Veilchen aus, Blütenblätter von stark duftenden Rosen gehen natürlich auch. Wenn Sie nicht genug Veilchenblüten finden, pflücken Sie für jedes Rezept getrennt an mehreren Tagen. Die Pflanzen blühen so lange, bis sie sich in der Samenbildung erschöpfen.

Wir stellen zuerst Veilchenzucker her und Veilchensirup. Beide Ergebnisse brauchen wir dann zum Kandieren.

Veilchenblueten

 

Veilchenzucker Rezept:

Die sauberen Veilchenblüten ohne Stiel werden in der gleichen Menge Haushaltszucker mit dem Mörser zerrieben. Bitte nicht in der Küchenmaschine, denn dort wird das Mahlwerk heiß. Den Veilchenzucker im Mörser trocknen lassen und gelegentlich nochmal reiben, damit die Klümpchen sich zerlegen. Erst völlig trocken in Gläser füllen.

Die schöne Veilchenfarbe bleibt erhalten, der Duft nicht. Der Veilchenzucker riecht anfänglich nach Heu, später verliert sich auch dieser Geruch. Geschmacklich lassen sich die Veilchen erahnen. Stark duftende dunkelrote Rosenblütenblätter lassen sich auf die gleiche Weise verarbeiten. Sie halten den Duft etwas besser. Blütenzucker ist etwas Besonderes zum Bestreuen von Sahne oder Gebäck.

 

Veilchen_mit_Zucker

 

Veilchen-Sirup Rezept:

Zutaten für ca. 3/4 l Sirup:

1/2 Liter destiliertes Wasser

500 g Zucker

2 Tassen Veilchenblüten ohne Stiele

etwas Zitronensaft.

Das destilierte Wasser ist wichtig, weil die sich das schöne Veilchenlila nur in kalkfreiem Wasser entwickelt.

Füllen Sie Ihre Veilchen in ein hitzebeständiges Glas. Dann das destilierte Wasser zum Kochen bringen und über die Veilchen gießen.

Veilchensirup_herstellen_2

 

Beim Zusammentreffen von kochendheißem Wasser und Veilchenblüten entsteht eine hübsche hellblaue Färbung. Erschrecken Sie nicht, wenn die Lösung plötzlich in ein sattes Spinatgrün wechselt. Dann ist die Lösung noch zu basisch. Das beheben wir zum Schluss.

Jetzt lösen Sie nach und nach Zucker in der heißen Lösung auf. Wenn sich der Zucker nur noch unten absetzt, hören sie auf. Diesen Ansatz lassen Sie jetzt 24 Stunden stehen.

 

Veilchensirup_herstellen_3

 

Nach 24 Stunden gießen Sie den Ansatz durch ein Sieb in einen Kochtopf. Bringen Sie die Lösung langsam zum Sieden und geben Sie den restlichen Zucker dazu. Vorsichtig, die Zuckerlösung wird sehr heiß. Wenn der Sirup etwas abgekühlt ist, geben Sie nach Geschmack Zitronensaft hinzu. Jetzt wird die Farbe rosalila, auch wenn der Sirup vorher grün war. Der spinatähnliche Geruch sollte sie nicht stören, denn im Geschmack machen sich die Veilchen deutlich bemerkbar. Wenn der Sirup völlig abgekühlt ist, können Sie ihn in Flaschen füllen. Zum Kandieren kann er aber auch gleich im Topf bleiben.

Den selbst gemachten Veilchensirup benutzen Sie ähnlich wie den Holunderblütensirup. Er ist in zum Beispiel in Sekt oder Wein als Aperitiv ein echtes Erlebnis.

 

Veilchensirup_herstellen

Das hübsche Etikett können Sie hier im Shop kostenlos ausdrucken.

 

Veilchen kandieren

Zum Kandieren brauchen wir jetzt den Veilchenzucker, den Veilchensirup und natürlich frische Veilchenblüten.

Gießen Sie den Veilchensirup in einen kleinen Topf. Daneben legen Sie ein Blatt Backpapier, um die kandierten Veilchen abzulegen. Den Veilchenzucker verteilen Sie in einer flachen Schale. Stellen Sie auch die sauberen entstielten Veilchenblüten bereit.

Der Veilchensirup wird im Topf nochmal kurz zum Kochen gebracht. Je eine Veilchenblüte auf eine Gabel legen, kurz in den heißen Veilchensirup tauchen und herausheben. Die abgetropfte Blüte in den Veilchenzucker legen und rundherum damit bestreuen. Dann vorsichtig zum Trocknen auf das Backpapier legen.

 

Veilchen_kandieren2

 

Nach 1-2 Tagen ist die dünne Zuckerkruste getrocknet. Ich habe das noch zweimal wiederholt. Danach waren meine Veilchenblüten genauso aromatisch wie gekaufte kandierte Veilchen.

 

Veilchenrezepte

 

Die kandierten Veilchen kann man so knabbern. Sie haben ein ausgeprägtes Veilchenaroma. Passt prima zu leicht vanilliger Buttercreme oder als Topping auf Crème brûlée.

Mit dem folgenden Link kommen Sie direkt zu den Dekoartikeln mit Veilchen und Rosen.

Die Etiketten können Sie kostenlos hier ausdrucken.

 


Nostalgie-Etiketten für Veilchenzucker, Veilchenlilör und kandierte Veilchen zum Ausdrucken.